Kategorien &
Plattformen

Mit Tod und Trauer nicht allein gelassen

Mit Tod und Trauer nicht allein gelassen
Mit Tod und Trauer nicht allein gelassen
© Heike Margraf

Gespräche über das "Ende" und mehr

Sie trauern…

… in der Familie, jede/-r für sich so verschieden, wie es manchmal nicht auszuhalten ist und wissen nicht, wie Sie damit umgehen sollen?

… um ein Kind, das in der Schwangerschaft verstarb (Sternenkind), und wollen es an einem würdevollen Ort für seine letzte Ruhe wissen und weitere Zeichen seiner Existenz nutzen?

… und fühlen sich überfordert, hinterbliebene Geschwisterkinder zu unterstützen?

… und wissen nicht, wie Sie mit Kindern über diese Themen sprechen sollen?


Sie sind unsicher
    

… und fühlen sich beim Umgang mit Sterben, Tod und Trauer als Kitamitarbeiter*in/, Lehrer*in oder im Team überfordert?

… und  wissen nicht, wie Sie auf den Tod eines Kindes, einer Mitarbeiterin/ eines Mitarbeiters oder nahen Angehörigen eines Kita-/Schulkindes reagieren sollen?

… wie Sie mit Kindern auch über eine lebensbedrohliche Krankheit sprechen sollen?


Sie wissen nicht,    

…wie Sie für sich selbst oder für Menschen in Ihrem nahem Umfeld und dessen Angehörigen Unterstützung im Trauerfall leisten können?

… wie Sie Trauernden hilfreich zur Seite stehen können?


In diesen und anderen Fragen begleiten wir Sie gerne.

Im Gespräch klären wir auch, ob eine Vermittlungen an Seelsorger*innen, andere Beratungsstellen, Therapeuten oder andere Möglichkeiten sinnvoll sein können. Darüber hinaus geben wir Literaturhinweise oder andere Hinweise zu Unterstützungsmöglichkeiten.

Schreiben Sie uns eine E-Mail unter: h.margraf@bistumlimburg.de  oder rufen an: 06433 887-72

Gern vereinbaren wir einen Gesprächstermin, per Telefon oder Online.


Selig sind, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden" (Mt 5,4)